Monat: Dezember 2017

Die Schwiegermuttertour – 160 km bis zum Ziel

Es war im Juni 2017. Nach einer Hüftoperation musste sich meine Schwiegermutter für mehrere Wochen in die Reha nach Bad Driburg verabschieden. Wo Du als Schwiegersohn zuerst natürlich in Feierlaune gerätst, taucht schon bald die ernüchternde Einsicht auf: Hier wird ein Besuch fällig. Spaß beiseite. Ich mag meine Schwiegermutter wirklich und wir haben ein gutes Verhältnis. Ich wollte nur das Klischee bedienen. Aber zurück zum Thema. Meine Frau schlug einen Überraschungsbesuch vor. Die Idee war gut und sie legte direkt nach: Ich könne ja schauen, ob ich mit dem Rad nach Bad Driburg fahren möchte. Zurück würden wir das Bike dann auf dem Fahrradträger transportieren. Hui, gute Idee. Gleich mal die Eckdaten checken.

Erzähl mir mehr!

Morgenstund mit Matsch im Mund – #Bike2Work im Winter

Eigentlich wollte ich Dir unter dieser Überschrift eine schöne Liste von Tipps und Tricks präsentieren, wie und mit welchem Equipment wir hervorragend durch unseren Nordrhein-Westfälischen Winter kommen. Aber da ich in meiner Timeline gesehen habe, dass dieses Thema nahezu allumfassend abgedeckt ist, habe ich mich spontan umentschieden. Ich möchte Dir stattdessen lieber etwas über ein Phänomen erzählen, welches ich im letzten Jahr zum ersten Mal selber erlebt habe. Die Winterdepression.

Erzähl mir mehr!