📷 – EVOC Hydration Bladder

Kürzlich hatte ich die Möglichkeit, mir das neue Ladenlokal von WatzUp in Oberhausen ansehen zu können. Ich kann nur sagen, dass solltest Du auch dringend mal machen! Es lohnt sich! Aber davon mal ab, tätigte ich dabei einen Spontankauf, welchen ich schon eine ganze Weile auf der Liste hatte. Ich kaufte mir endlich eine passende Trinkblase für meine EVOC Rucksäcke. Bisher nuckelte ich ja immer an Fahrradflaschen herum, doch der Kanadier verfügt über keine schöne Lösung für Flaschen und so wurde es langsam mal Zeit mir die EVOC Hydration Bladder anzuschaffen. Die möchte ich Dir an dieser Stelle mal näher vorstellen

Woher habe ich das Ding?

Wie ich schon sagte, habe ich sie mir spontan bei Watzup in Oberhausen gekauft. Du findest sie aber wohl so ziemlich bei jedem gut sortierten EVOC Händler in Deiner Region. Auch im Internet wird man schnell fündig. Die Blase gibt es für rund 30 €.

Was ist dabei?

Neben der schlichten, schwarzen Verpackung, bekommt man natürlich die Trinkblase mit praktischem Schiebeverschluss und einen passenden Schlauch. Ich habe mich für die 2 Liter Variante (*) entschieden. Man bekommt sie aber auch als 3 Liter Blase für den Rucksack, oder als 1,5 Liter Blase (*) für kleine Hip Packs.

Nicht dabei: Ein Sticker. 🙄

Und was kann die EVOC Hydration Bladder jetzt genau?

Kurz gesagt, sie versorgt Dich unterwegs mit bis zu 2 Liter Flüssigkeit.

Mountainbike Rucksäcke verfügen meistens über ein separates Fach für Trinkblasen. Die Größe der Trinkblase variiert dabei nach der Größe des Rucksacks. Meistens sind diese Fächer mit einer kleinen Öffnung nach außen für den Trinkschlauch versehen. Man füllt die Trinkblase also mit Wasser, oder einem anderen, nicht kohlensäurehaltigen Getränk, verschließt sie und hängt sie in den Rucksack.

Gefertigt ist die Hydration Bladder aus TPU, einem BPA/PVC-freiem Material und fühlt sich ein wenig an, wie ein Silikonimplantat. Zumindest stelle ich mir das so vor. EVOC gibt an, dass sie aus einem geschmacksneutralen Material ist, welches unverfälschten Genuss garantiert.

Bei einigen Amazon Bewertungen habe ich gelesen, dass diverse Leute massive Probleme mit dem Geschmack hatten. Da kann ich nur empfehlen, die Blase vor dem ersten Gebrauch heiß auszuwaschen. Ich habe das gemacht und mein Wasser schmeckt nach Wasser. Und nichts anderem.

Wie befüllt man das Ding?

Im Grunde ist das ganz einfach. Man zieht zunächst den grauen Verschluss zur Seite. Danach klappt man die Überlappung hoch und schon kannst Du Dein Getränk einfüllen. Die Trinkblase verfügt über eine Markierung für den maximalen Füllstand. Den solltest Du nicht überschreiten.

Wenn Du fertig bist, klappst Du die Falz wieder um, drückst vorsichtig alle Luft auf der Blase und verschließt sie wieder mit dem Schiebeverschluss. Dann bist Du bereit für die Montage im Rucksack.

Den Schlauch montieren

Auch das ist eigentlich selbsterklärend. Der Schlauch wird mit einem Kupplungsverschluss an die Trinkblase geklickt und ist dann einsatzbereit. Vor dem ersten Gebrauch empfiehlt es sich ebenfalls, den Schlauch mal heiß durchzuspülen.

Ein paar Daten in der Schnellübersicht

  • Die 2l Variante, sie wiegt 130 g und hat die Maße: 17×32 cm
  • Die 3l Variante, sie wiegt 140 g und hat die Maße: 18×42 cm
  • Quick-Connector für schnelles Abtrennen des Schlauchs
  • Geschmacksneutral, BPA / PVC frei
  • Einfaches reinigen und befüllen dank großer Öffnung

Wie fühlt es sich an?

Schon beim Auspacken machte die EVOC Hydration Bladder auf mich einen guten Eindruck. Sie riecht nicht unangenehm und wikt gut verarbeitet. Auch der Schlauch wirkt wertig. Ich bin gespannt, was ich in einem JAhr schreibe.

Fazit

Ich habe die EVOC Hydration Bladder bisher 2x gefahren und möchte sie schon jetzt nicht mehr missen. Das Gewicht auf dem Rücken fällt nicht sonderlich auf. Aber wir werden später sehen, ob sich das auch auf längeren Strecken auf dem Hardtail noch lohnt.

Die Verarbeitung macht auf mich einen guten Eindruck. Sie macht einen stabilen Eindruck und gibt mir das Vertrauen, mit diesem Produkt lange Spaß zu haben. Die Schläuche sind auch separat erhältlich, was ich gut finde. Befüllen und reinigen geht schnell und unkompliziert.

Ob der Preis von 30 € sein muss, lasse ich jetzt mal dahingestellt sein. Sicher könnte man diese Qualität auch für 10 € weniger anbieten. Aber ich würde wieder zum Originalprodukt greifen.

Update – 30.12.2020

Ich habe gesehen, dass dieser Beitrag in den letzten Tagen häufiger mal geklickt wurde, daher habe ich hier spontan ein kleines Update für Dich. Heute, rund 2 Jahre später, bereue ich den Kauf nicht. Die Blase sieht noch immer so aus, wie am ersten Tag und hat in der Zwischenzeit viele Stunden in meinen Rucksäcken verbracht. Sie hat viele Liter wasser gesehen und mich dabei nie im Stich gelassen.

Ich habe in der Zwischenzeit auch noch eine weitere Blase, eine 1,5 l, welche bei meinem EVOC Hip Pack Race 3l im Lieferumfang enthalten war. Meine Befürchtung, dass der Schlauch zuerst den Geist aufgibt, hat sich nicht bewahrheitet. Sie macht nach wie vor, was sie soll. Mich mit köstlichem Wasser versorgen.

Ich würde also auch rund 2 Jahre später, noch immer zum Originalprodukt greifen.

Weiterführende Links

Hinweis

Links, an denen ein (*) steht, sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn über diesen Link ein Kauf zustande kommt, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten!