Schlagwort: DTSwiss

Zurück im Sattel

Na das ist ja wieder fantastisch gelaufen. 3, ja fast 4 Wochen Zwangspause gehen heute zu Ende. Eine Freude, nicht nur für meine Waage, nein auch für mein Kilometerkonto. Meinem Ziel von 8888 km im Jahr 2018, kann ich dann wohl getrost in der Pfeife rauchen. Aber das war wohl schon nach der Verletzungspause klar. Geschenkt. Aber warum gab es wieder eine Pause? Es ging wieder um Nippel, Zähne und eine Dienstreise nach Berlin. Aber fangen wir der Reihe nach an.

Erzähl mir mehr!

milKit Tubeless Compact Service Kit

Nach einer Plattenserie habe ich mich endlich dazu durchgerungen, mein Rad auf Tubeless Technik umzurüsten. Ich habe zunächst recherchiert, ob meine Komponenten die Voraussetzungen erfüllen und bin dann dazu übergegangen, die einzelnen Teile zu bestellen, die ich für den Umbau benötige. Am Dienstag kam eine der für mich wichtigsten Komponenten an: das milKIT Tubeless Compact Service Kit. Damit sollen Dichtmilchsauereien der Vergangenheit angehören und ich bin ein Freund von schlechten Dingen, die ab jetzt der Vergangenheit angehören. Schauen wir uns also mal an, was man für sein Geld bekommt.

Erzähl mir mehr!

2x Flowtrail, 3x Kalwes und 488 Höhenmeter

 

Alex wollte mir schon lange mal seine Hometrails zeigen. Doch bisher war immer irgendwas. Mal war was kaputt, dann war was im Service, dann klappte es zeitlich mal nicht und jetzt ist es endlich soweit. Eigentlich wollten wir zu dritt ein paar Kilometer machen, aber Basti hatte keine Zeit. Zu zweit machten wir uns also auf, in Richtung Kemnader Stausee. Dort gibt es kleine Singletrails und für Downhill begeisterte ist dort der Kalwes. Das war unser Ziel. Mit dabei: Meine Action Cam. Damit ich Dich aber nicht mit einem schleppenden 30 Minuten Video langweile, haben wir uns was ausgedacht. Aber schau selber.

Erzähl mir mehr!