EVOC Hip Pack Pro 3 Multicolour

Unser Rucksack- und Taschensammlung hat wieder Zuwachs bekommen. Neustes Mitglied ist ein EVOC Hip Pack Pro 3 in Multicolour, für meine Frau. Die Beste Gelegenheit, Dir das Hip Pack mal genauer vorzustellen und die Vor- und Nachteile zu beleuchten.

Außerdem habe ich Dir in einem anderen Beitrag die Unterschiede zwischen diesem Hip Pack Pro 3 und meinem Hip Pack Race 3l aufgeschrieben.

Was ist das EVOC Hip Pack Pro 3?

Kurz gesagt, eine Hüfttasche mit Style. Bei den EVOC Hip Packs handelt es sich um belüftete Hightech-Tragetaschen, welche eine ausgezeichnete Alternative zum Rucksack sind. Sie sind der ideale Begleiter auf Feierabendrunden oder der Tagestouren mit geklärten Wetterverhältnissen.

Bei uns kommt das Hip Pack immer dann zum Einsatz, wenn wir mit leichtem Gepäck unterwegs sind. Schlüssel, Handy, Werkzeug, ein paar Snacks, Geldbörse, GoPro-Akkus, Luftpumpe und Pannenset, alles findet problemlos Platz im Hip Pack. Wenn man sich abspricht, bekommt man sicher auch eine Jacke mit rein, aber dann wird es wirklich eng.

In Kombination mit einer Trinkblase schrumpft zwar der Platz im Hauptfach, aber 1,5l Flüssigkeit sind auch nicht von schlechten Eltern.

Was ist beim Hip Pack alles dabei?

Wenn man sich ein EVOC Hip Pack kaufen will, muss man genau darauf achten, was man da bestellt. Denn im Netz sind gerne mal zwei Varianten des Hip Packs unterwegs. Die eine Variante kommt dann mit, die andere ohne Trinkblase. Taschen mit Trinkblase liegen meist so bei 120,- €, die ohne kosten um die 90,- €.

Die Falle ist, dass wenn man sich vorher auf der EVOC Seite Appetit angelesen hat, man im Netz auf die Suche nach dem Besten Preis geht. Im Hinterkopf hat man dann, dass die Trinkblase im Lieferumfang enthalten ist und freut sich, ein vermeintliches Schnäppchen für unter 100,- € gefunden zu haben.

Wird das Hip Pack dann geliefert, fehlt die Trinkblase und die Gesichter werden lang. Daher: Augen auf!

Und was kann das Hip Pack jetzt genau?

Die Hip Pack Modelle sind kleine Transportwunder. Auf den ersten Blick sieht man nur eine einfache Hüfttasche mit Haupt- und Werkzeugfach, Platz für Trinkflaschen und zwei Taschen an der Seite. Schaut man aber genauer hin, findet man immer kleine Schlaufen und Bänder, an die man noch zusätzliche Dinge befestigen kann.

Das Hip Pack Pro 3 hat zum Beispiel zwei kleine Schlaufen, rechts und links neben dem Light-Clip, wo man mit kleinen Karabiner-Haken noch eine Tasse, ein Stativ oder eine Regenjacke anhängen könnte. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Das Werkzeugfach

Bei EVOC gehört es zum guten Ton, Snacks und Kleidung vom Werkzeug zu trennen. Zum einen hat das sicherlich Gründer der Sauberkeit, zum anderen ist das natürlich auch praktisch. Bei einer Panne muss man nicht den kompletten Rucksack leeren, um an das Werkzeug zu gelangen.

Beim Hip Pack ist mit dieser Tradition nicht gebrochen worden.

Das Werkzeugfach kann man grob in zwei Teile unterteilen. Da ist zum einen, das Klappenfach. Es bestehend aus einer 6 x 10 cm großen Tasche mit einem leichtgängigen Reißverschluss. Die Innenseite ist gummiert. Nach außen hin ist die Tasche leider nicht gummiert. Hier könnte die Tasche punkten, wenn man da in Zukunft nachbessert. Es ist einfach ein gutes Gefühl, wenn man weiß, dass die Geldbörse dort nicht nass werden kann.

Zum anderen haben wir die Werkzeugfächer auf der Tascheninnenseite. 3 Flexible Netztaschen in 8 x 10 cm Größe bieten ausreichend Stauraum für ein Multitool, ein Tubeless-Pannenset und CO₂ Kartuschen. Alternativ kann man auch eine kleine Fahrradpumpe mitten in das Fach legen, alles eine Frage der vorhandenen Tools.

Das Werkzeugfach wird mit zwei Reißverschlüssen verschlossen und oben mit einer breiten, Klettverschluss-Lippe zugeklappt. Die Reißverschlüsse sind mit einem griffigen Band verbunden. So kann man das Fach auch bequem hinter dem Rücken schließen, wenn man das Hip Pack nicht abgenommen hat.

Die Seiten

Auf beiden Seiten befindet sich jeweils eine großzügig bemessene Tasche. Sie ist optimal für Riegel oder einen Schlüssel geeignet. Hier passt auch bequem eine GoPro Hero 9 rein. Die rechte Tasche verfügt auch über einen „Key Holder“, einen Karabiner zum Befestigen des Schlüssels.

Das große Hauptfach

Hier finden all die Dinge Platz, die man auf einer Tour dabeitragen sollte. Technik, Snacks, vielleicht ein Ersatzschlauch, eine Powerbank oder was auch immer Du auf eine Tour mitnehmen willst. Ist die Trinkblase nicht an Bord, hat man hier 3l Platz.

Das Fach ist in zwei Teile geteilt. Ich nenne es mal das Gepäckfach und das Trinkblasenfach. Für die Trinkblase gibt es wieder einen Klettverschluss, der die Blase in Position hält. Der Ausgang für den Schlauch führt über das Gepäckfach ins Freie. Für das Hip Pack ist eine 1,5l Trinkblase vorgesehen. Das Volumen des Gepäckfachs reduziert sich daher um 1,5 l, wenn sie mit an Board ist.

Die Flaschenhalter

Das Hip Pack Pro 3 bietet Dir zusätzlich noch Platz für 2 Trinkflaschen, rechts und links. Die Taschen sind tief genug, um 2 750ml Flaschen zu transportieren. Du hast also die Möglichkeit, mit der Trinkblase zusammen, 3 Liter Flüssigkeit mitzunehmen. Mit 2x 600 ml Flaschen habe ich aber die besten Erfahrungen gemacht.

Die Flaschen können jeweils mit einem Gurt fest angezogen werden. EVOC spricht da von den Compression-Straps. So bleiben die Flaschen auch auf ruppigen Trails immer da, so wo sie hingehören. Ein weiterer Vorteil der Gurte ist, dass man damit auch andere Dinge, die eine Mütze in die Flaschenhalter stopfen und festziehen kann. Das Raumwunder hat wieder zugeschlagen.

Der Backlight Clip

Wer seinem Bike nicht eh schon ein Rücklicht gegönnt hat, kann ein kleines Anstecklicht am Hip Pack befestigen und so in der Dunkelheit besser gesehen werden. Das Licht ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Ein paar Daten in der Schnellübersicht

  • Art. Nr. 102504901
  • Farbe: Multicolour
  • Gewicht: 435 g
  • Volumen: 3 l
  • Verfügbare Farben:
    Black – Carbon Grey, Sulphur – Moss green, Carbon Grey – Chili Red und Multicolour
Quelle: evocsports.com

Wie ist die Belüftung des EVOC Hip Pack Pro 3?

Eines der großen Themen bei EVOC ist die Belüftung ihrer Rucksäcke und Taschen. Das Hip Pack Pro macht das keine Ausnahme. Und obwohl die Tasche so klein ist und nur einen entsprechend geringen Teil des Rückens berührt, geht EVOC hier wieder in die Vollen: AIR CIRCULATION, AIR FLOW CONTACT SYSTEM, AIRO FLEX und VENTI FLAP sorgen für ausreichend Belüftung.

Aber was soll das bedeuten?
Ich erkläre es Dir:

Das AIR CIRCULATION Belüftungssystem kommt bei allen EVOC Rucksäcken zum Einsatz. Es gewährleistet bei hoher Anstrengung und Schweißbildung eine optimale Luftzirkulation über einen vertikalen Luftkanal, mit seitlichen Aussparungen. So kann gleichzeitig das Auskühlen der Nierenpartie verhindert und der Tragekomfort noch weiter erhöht werden!

Das AIR FLOW CONTACT SYSTEM ist so etwas wie ein Baustein des AIR CIRCULATION Belüftungssystems. Speziell gefräste und perforierten EVA Pads sind hinter einem luftigem Mesh-Gewebe positioniert und ermöglichen so einen optimal eng anliegenden Sitz, bei gleichzeitiger Belüftung.

Das bedeutet, dass sich das Hip Pack spürbar an Deinen Körper anschmiegt und dabei nicht stört. Die Lasten werden neutral auf den Körperschwerpunkt umgelagert und gleichzeitig wird ein Wärmestau verhindert.

AIRO FLEX bezeichnet ein extrem stabiles Gewebe, das ebenso luftdurchlässig, wie flexibel ist. Es kommt bei den hochwertigsten EVOC Hüftgurten zum Einsatz und sorgt für optimale Lastübertragung auf die Hüfte, bei gleichzeitig maximaler Belüftung – für höchsten Tragekomfort.

Und zuletzt noch das VENTI FLAP-System. Es ermöglicht das Wegklappen des Rückenteils für maximale Belüftung und damit verbesserten Tragekomfort. Bei längeren Anstiegen kann durch das Öffnen des Einstellgurts der Abstand zum Rücken vergrößert werden. So kommt es zu mehr Luftzirkulation. Bei der Abfahrt zieht man die Gurte wieder fest und die Distanz zum Rücken wird wieder verringert. Das Hip Pack klebt nun wieder an Deiner Hüfte und bleibt, wo es sein soll.

Wie fühlt es sich an?

Jeder, der mal ein EVOC Produkt in der Hand gehalten hat, kennt dieses Gefühl. Es fühlt sich wertig an, die Nähte sind sauber verarbeitet, der Stoff angenehm steif, die Funktionen clever durchdacht und alles ist da, wo es sein soll. Perfekt? Nein, aber nah dran!

Das Hip Pack schmiegt sich um die Hüfte und bietet auch voll beladen noch guten Halt. Der Gurt lässt sich nur auf einer Seite in der Länge verstellen und der angenehme Aero Flex Gurt ist das Limit. Er lässt sich noch etwas ziehen, aber dann wird es unangenehm. Ohne Anstrengung bring der Gurt es auf einen Bauchumfang von bis zu 113 cm.

Unterwegs ist das Hip Pack immer da, wo es sein soll. Oft vergesse ich die Venti Flaps zu öffnen, schwitze aber dennoch nicht sonderlich unangenehm unter dem Pack. Alles, was ich suche, ist, wo ich es brauche.

Mehr kann ich eigentlich nicht sagen. Muss man ausprobiert haben. Wer Rucksäcke nicht mag, wird das Hip Pack Pro 3 lieben.

Welche Features hat das EVOC Hip Pack Pro 3?

Ihr kennt das. Es gibt immer eine ganze Reihe von fancy Buzzwords, mit der Hersteller um sich werfen, wenn es um die Features ihrer Produkte geht. Ich will mir mal die Mühe machen, die einzelnen Features für das Hip Pack zuzuordnen.

  • AIR CIRCULATION
    Das AIR CIRCULATION habe ich weiter oben schon beschrieben.
  • AIR FLOW CONTACT SYSTEM
    Für das AIR FLOW CONTACT SYSTEM habe ich auch schon ein paar Worte weiter oben verfasst.
  • AIRO FLEX
    Das Luftdurchlässige Gewebe kommt bei dem Hüftgurt zum Einsatz.
  • VENTI FLAP
    Auch hierzu habe ich schon was im Rahmen der Belüftung geschrieben.
  • TOOL COMPARTMENT WITH QUICK ACCESS
    Beschreibt das Werkzeugfach auf der Vorderseite des Hip Pack Pro.
  • KEY HOLDER
    Beschreibt den Karabiner zum Befestigen des Schlüssels in der rechten Tasche auf dem Hüftgurt.
  • BOTTLE POCKET
    Beschreibt die beiden Flaschenhalter auf dem Hip Pack Pro. Keine Neuentwicklung, aber man muss das Rad ja nicht immer neu erfinden.
  • HYDRATION SYSTEM COMPARTMENT
    Beschreibt das Trinkblasenfach im inneren des Hip Packs. Durch eine kleine Wand getrennt vom Hauptfach, ist hier bei voller Trinkblase die Hälfte des Stauraums weg.
  • EXTRA WIDE HIP WINGS
    Beschreibt die extra breiten Hüftflügel des Hip Packs. Sie bieten Platz für zwei schöne Taschen.
  • COMPRESSION STRAPS
    Sind eigentlich dazu da, um das Volumen des Hip Packs zu verkleinern. Ich sehe diese Straps eher als Möglichkeit, um Kleinigkeiten im Flaschenhalter zu verstauen und zu befestigen.
  • MOBILE PHONE POCKET
    Hier muss ich ehrlich sagen, weiß ich nicht, wo das sein soll. Wenn es die kleine gummierte Tasche im Werkzeugfach ist, hat man bei EVOC lange kein aktuelles Smartphone mehr in der Hand gehabt.
  • HIP BELT POUCH
    Wie schon erwähnt, handelt es sich dabei um die Hüftgurttasche, welche in diesem Fall gleich 2x zur Verfügung steht.
  • NUTRITION COMPARTMENT
    Ist wohl ein anderes Wort für Hip Belt Pouch.
  • BACKLIGHT CLIP
    Habe ich oben schon näher beschrieben.

Weiterführende Links:

Hinweis

Links, an denen ein (*) steht, sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn über diesen Link ein Kauf zustande kommt, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten!