Endura Luminite Thermo Handschuhe

Gesucht habe ich die passenden Handschuhe schon eine ganze Weile. Ich habe immer wieder Artikel gelesen, meine Twitter Timeline genervt und mich in entsprechenden Foren informiert. Es ist schon spannend zu beobachten, dass immer wenn man das Wort „MTB“ hinter einer Suchanfrage schreibt, die Preise gleich ca. 50 € teurer werden, als vergleichbare, nicht-MTB, Handschuhe. Letztendlich landete ich aber beim Testsieger und es kristallisiert sich die Luminite Handschuhe heraus.

Endura, das ist ein Unternehmen aus Edinburgh in Schottland, welches 1992 beim ambitionierten Clubradfahrer gegründet wurde. Das Unternehmen wurde gegründet, weil man dem Gründer nach einem Bike Event seine Ausrüstung gestohlen hatte. Da er keine adäquaten Ersatzteile besorgen konnte, entschied er sich, nach seiner Rückkehr nach England, einen eigenen Laden zu eröffnen.

Endura steht heute für hochwertige und preisgekrönte Produkt, zum fairen Preis-Leistungs-Verhältnis und mit absolut tadelloser Verarbeitung. Grund genug, hier auch gerne ein Euro mehr auszugeben. Getreu dem Motto: support your local dealer, entschied ich mich die Handschuhe mal nicht im Internet zu bestellen, sondern bei einem niedergelassenen Händler in Bochum zu kaufen. Rockers Bikeshop war der Laden, welche mir auf der Herstellerseite als Ansprechpartner genannt wurde.

Nach einem kleinen Beratungsgespräch via Facebook Chat, machte ich mich nach Feierabend auf den Weg in die Bochumer Innenstadt, um mit den Laden und die Handschuhe einmal genauer anzusehen. 17:45 traf ich ein, bis 18:30 hatte man geöffnet. Garry empfing mich freundlich und beriet mich ausgezeichnet. Die Beratung war sogar so gut, dass es nicht bei einem Paar Handschuhen bleiben sollte. Ich entschied mich kurzerhand noch ein Rucksack-Case zu kaufen, welches im Dunkeln reflektiert und so meine Überlebenschancen im Stadtverkehr steigern sollte. Dazu aber später mehr.

Leider konnte ich die Handschuhe am selben Tag nicht direkt testen, denn es war schlichtweg zu warm. Ich bin jedoch sicher, dass ich in den nächsten Tagen wieder Gelegenheit dazu haben werde.

Schauen wir uns die Handschuhe einmal etwas genauer an:

die Handschuhe verfügen über ein robustes Außenmaterial mit mit wasserabweisender Beschichtung. Das ist mir besonders wichtig, da ich ja nun wirklich bei Wind und Wetter fahre. Der Handschuh verfügt über einen samt weichen in den Handschuh welcher von dem großen Handschuh getrennt zu sein scheint. So entsteht eine Art Wärmekammer, welche die Körperwärme speichert und so für ein angenehm wohliges Gefühl sorgen soll.

Das Innenfutter ist aus gebürstetem Trikotstoff. Das hat den Vorteil, dass Feuchtigkeit schnell abtransportiert wird und schwitzende Hände kein Thema sind. Die Handflächen verfügen über leichte Gelpolster welche hervorragend mit den ergonomischen Griffen an meinem Mountainbike harmonieren sollten.

Ich trage die Handschuhe in 2 XL, was mich etwas wundert. Denn eigentlich trage ich Handschuhe nur in XL. Aber bei der XL Variante stießen meine Fingerkuppen an die Oberseite des Handschuhs und der Handschuh spannte. Wir entschieden uns daher für die größere Variante.

Der Zeigefinger verfügt über ein Frotteeschweißtuch. Ich bin mir jedoch nicht sicher, ob ich das jemals nutzen werde. Es handelt sich dabei sicherlich um ein Feature, auf das ich gerne verzichten könnte.

Eine silikonbedruckte Handfläche sorgt für besseren Halt und führt vom Handballen bis hoch in die Fingerspitzen des Zeige und Mittelfingers. Ich bin sicher, der Bremshebel wird mir nicht entgleiten. Und auch Abrutschen werde ich von meinen Griffen sicherlich nicht.

Der Handschuh geht ca. 5 cm über das Handgelenk hinaus und verschwindet daher wunderbar in einer entsprechenden Jacke. Meiner Garmin Vivoactive Uhr findet problemlos Platz in dem Handschuh und ist somit vor Kratzern oder äußeren Bedingungen geschützt.

Getreu dem Motto: „arrive alive“ verfügt der Handschuh über reflektierende Elemente und erhöht so die Sichtbarkeit im Abbiege-Vorgang. Das war der eigentliche Grund, wieso ich mich für das ca. 10,- € teurere Modell entschieden habe. Denn der andere Handschuh wäre plump schwarz gewesen und würde so von anderen Verkehrsteilnehmern wieder nicht gesehen werden.

Was beim noch zu sagen? Die Handschuhe dürfen bei 40 °C gewaschen werden und gehören auch nicht den Trockner. Eine wichtige Information, denn so habe ich mir schon meine Thermosocken ruiniert. Jeder Handschuh wiegt 66 g, macht ein Gesamtgewicht von 132 g. Das Gewebe setzt sich wie folgt zusammen:

Nylon 60%
Polyester 20%
Elastan 15%
Polyurethan 5%

Die Handschuhe haben jetzt 59,99 € kostet, was der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers entspricht.  

{youtube}MQAotLSytuY{/youtube}

Hier geht es zu meiner Review.