Eiertour Advanced – Die Tour

Diese Tour fahre ich sehr gerne, denn sie führt uns vom Stadthafen in Recklinghausen zunächst am Rhein-Herne-Kanal entlang, bis zur König-Ludwig-Trasse. Die fahren wir dann ca. bis zur Hälfte, um sie für eine Anfahrt in Richtung Alt-Oer zu verlassen. Dort fahren wir auf die Alte Zechenbahn in Richtung Halde General Blumenthal 8. Danach folgt mein persönliches Highlight, ein Abstecher in das Naturschutzgebiet „Die Burg“.

Auf der Zieletappe geht es weiter in Richtung Flughafen Lohmühle, bevor es über die Allee des Wandels bis zur Milchtankstelle von Bauer Godde geht. Anschließend fahren wir weiter zur Halde Hoheward und von dort aus wieder zurück zum Stadthafen.

Tourbeschreibung in Detail

Start und Ziel sind wie immer der Stadthafen in Recklinghausen. Dort gibt es Parkplätze und man kann nach der Tour auch noch etwas trinken oder essen. Wichtig, bitte vorab klären, ob der Stadthafen geöffnet ist.

Die ersten 3,7 km geht es am wunderbaren Rhein-Herne-Kanal über befestigten Untergrund in Richtung König-Ludwig-Trasse. An der Trasse angekommen, geht es weiter in Richtung Norden, bis wir die Trasse nach weiteren 4,6 km wieder verlassen. Ein kurzer Gruß an meinen Kumpel Jesus und schon gibt es ein paar wenige Höhenmeter mit Aussicht auf die Halde Hoheward präsentiert.

Wir nähern uns Alt-Oer, wo wir auf die Alte Zechenbahn wechseln und durch einen wunderbaren Grünstreifen Kurz auf die Halde General Blumenthal 8 nehmen. Die Halde bietet keine optischen Highlights, aber wer sie auf einer Liste stehen hat, kann sie bei dieser Tour klären.

Wenige Kilometer später wartet das Highlight dieser Tour. Das Naturschutzgebiet „Die Burg“. Eben noch im Ruhrgebiet vermittelt diese kleine grüne Oase plötzlich ein Gefühl von Urwald.

Wenn wir aus dem Urwald kommen, ist unser nächstes Ziel der Flughafen Lohmühle, von welchem aus wir langsam wieder den Heimweg antreten. Auf einem Radweg neben der Hauptstraße fahren wir eine Weile, bis wir uns wieder von der Hauptstraße entfernen und in der Ferne die Wassertürme von Herten sehen können.

Jetzt ist der Bauernhof zum Greifen nah, uns trennt nur noch ein S0 Trail von frischen Eiern, Milch und Keksen. Kleingeld vorausgesetzt. Der S0 Trail spuckt uns auf der Allee des Wandels aus, von der es nur noch ein Katzensprung bis zum Bauern Godde ist.

Frisch gestärkt oder mit Waren beladen, geht es über die Allee des Wandels zurück in Richtung Halde Hoheward. Hier steht es Dir bei Deiner Tourenplanung frei, noch etwas auf der Halde zu toben, oder die Halde Hoppenbruch zu besuchen.

Wer nach Hause will, folgt dem Weg wieder in Richtung Emscher. Dort sind derzeit einige Baustellen aktiv, was die Heimweg etwas straßenlastiger gestaltet. Nicht schön, aber leider derzeit unvermeidbar. Renaturierung ist hier das Zauberwort.

Nach rund 40 km sind wir dann wieder am Stadthafen angelangt.

Highlights

  • Der Rhein-Herne-Kanal
  • König-Ludwig-Trasse
  • Mein Kumpel Jesus
  • Alte Zechenbahn in Alt-Oer
  • Halde General Blumenthal 8
  • Naturschutzgebiet „Die Burg“
  • Milchtankstelle Bauer Godde
  • Halde Hohward / Halde Hoppenbruch

Bildergalerie

Was musst Du mitbringen?

  • Funktionierendes Hardtail oder ein Touren taugliches XC-Fully / Gravelbike
  • Eine gesunde Grundkondition
  • Etwas Verpflegung für 40 km
  • Eine Schutzmaske, je nach geltender Verordnung
  • Bargeld oder EC-Karte für die Bezahlung in den Einkehrmöglichkeiten
  • Kleingeld für die Produkte der Milchtankstelle
  • Ein Rucksack oder etwas Vergleichbares

Fast Facts:

  • Distanz: 39,3 km
  • Dauer: Rund 3 Stunden Fahrzeit + Pausen
  • Höhenmeter: Rund 180

Einkehrmöglichkeiten:

Alle Angaben ohne Gewähr.

Wo fahren wir?

Laut Komoot haben wir eine Mischung als Singletrails, Radwegen und Straßen. Der Radwegeanteil ist sehr hoch, hält sich aber mit dem Singletrailanteil die Waage. Die Straßen sind meist ohne nennenswerten Autoverkehr.

Die Tour bei Komoot

Du hast nun Lust auf die Strecke bekommen? Dann schau sie Dir bei Komoot an und mach was draus.

Video

Schau Dir meine Tourzusammenfassung auf YouTube an, um Dir einen Eindruck von der Tour zu machen.

Hinweis

Benimm Dich gescheit auf der Tour. Achte auf andere, sei rücksichtsvoll und gen niemandem unnötig auf den Sack. Lass kein Müll in der Gegend herumliegen und respektiere, dass andere vielleicht nicht so schnell sind wie Du. Nimmt die Tour zum Anlass, die Region zu erkunden und nicht um Segmente zu jagen!