Was für eine kack Feierabendtour

 

Jeder kennt das, wenn es im Leben richtig doof läuft, läuft es doof. Und da kannst Du dann auch nichts gegen machen. Du musst einfach warten, bis es wieder besser wird. Denn nach Regen kommt wieder Sonnenschein. So auch bei mir heute. Seit ein paar Tagen ist die Stimmung zu Hause angespannt. Gesundheitliche Probleme eines engen Familienmitglieds sind der Grund. Der Alltag ist komplett auf den Kopf gestellt und so fehlt mir auch der tägliche Weg mit dem Rad zur Arbeit. Schon die letzten Tage waren andere Dinge einfach wichtiger, als mein „doofes“ Mountainbike. Umso mehr freute ich mich dann, als sich die Chance herauskristallisierte heute eine kleine Feierabendrunde zu drehen.

Erzähl mir mehr!

Geschafft! #MitdemRadzurArbeit

Es ist wie so oft im Leben. Je größer man es ankündigt, desto eher scheitert man an seinen eigenen Vorgaben. Wenn man aber nicht lange quatscht, sondern einfach macht, wird es meistens ein Erfolg. So auch bei meinem kleinen Projekt, #MitdemRadzurArbeit, bei dem ich auf mein Auto verzichten möchte und den alltäglichen Weg zur Arbeit mit dem Rad meistere. In der vergangenen Woche bin ich leider vom Alltag eingeholt worden. Diese Woche aber lief alles rund. Am Ende der Woche stehen 10 Aktivitäten und 203,62 Kilometer auf dem Tracker. Aber fangen wir am Montag an.

Erzähl mir mehr!

Die ActionCam am Bike

Action Cam am Bike, das ist heute ja keine Seltenheit mehr. Es gibt hunderte, ach was rede ich, tausende guter Videos von Bikern die mit Ihren Rädern die verrücktesten Dinge anstellen. Passende Stative gibt es ja auch huderte. Für Rohre, Selfie Stangen, Stative für Helme, Klebeplatten und, und, und. Ich habe mir die Kamera ja schon mal an den Helm gekleistert und eine Abfahrt von der Halde Hoheward gefilmt. Das Ergebnis war sehr lahm. Entweder wird in 99% der Internet Videos getrickst, oder die Kamera Position am Helm ist einfach nur ungünstig, wenn man eine rasante Abfahrt filmen möchte. Aber eins nach dem anderen.

Erzähl mir mehr!

Raus aus der Komfortzone! #MitdemBikezurArbeit

Mit dem Rad zur Arbeit, das ist eins meiner Ziele in diesem Jahr. Möglichst meine Kilometer vom vergangenen Jahr überbieten und neben körperlicher Fitness auch die Kondition steigern. Ich fiebere diesem Moment schon lange entgegen und am vergangenen Montag war es dann endlich soweit. Raus aus der Komfortzone, rauf aufs Bike und ab zur Arbeit. Hier eine Reflektion meiner Woche.

Erzähl mir mehr!